Blog Radregion Teutoburger Wald



Erlebnisbericht: BahnRadRoute Weser-Lippe – Etappe von Bünde nach Lage

Bahnhofstraße, Bünde © Stadt Bünde
Bahnhofstraße, Bünde © Stadt Bünde

Letzte Woche habe ich mir überlegt, das schöne Sommerwetter auf dem Fahrrad zu genießen. Durch meine Heimatstadt Bünde verläuft die BahnRadRoute Weser-Lippe. Warum nicht mal diese Fahrradroute ausprobieren? Auf der Homepage habe ich in der Rubrik Tourenplanung verschiedene Etappen der insgesamt 300 km langen Route im TEUTO_Navigator gefunden. Eine davon führt von Detmold über Lage und Bielefeld nach Bünde. Perfekt, dachte ich mir und entschied mich, anders herum 68 km von Bünde über Bielefeld nach Lage zu fahren. Die Rückreise wollte ich dann mit dem Zug bestreiten. Dank der Bahn-App ist die Verbindung kinderleicht herauszufinden: Von Lage nach Bünde kommt man stündlich mit einem Umstieg in Herford. Ich schnappte mir mein Fahrrad und machte mich also früh morgens auf den Weg.

mehr lesen

Erlebnisbericht: BahnRadRoute Teuto-Senne Bielefeld-Windelsbleiche bis Hövelhof

Ems-Erlebnisgarten © Stadt Schloß Holte-Stukenbrock
Ems-Erlebnisgarten © Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

In der letzte Woche sind wir die erste Hälfte unseres ausgewählten Weges gefahren. Mit dem Prinzip der BahnRadRouten sind wir jetzt vertraut. Deshalb war es keine Schwierigkeit, auch den zweiten Teil problemlos mit der Bahnfahrt von Rheda  nach Bielefeld- Windelsbleiche zu beginnen.

 

Und weiter geht´s

Genauso schnell wie vor einer Woche waren wir von dem Bahnhof wieder auf der Route. Auf der regulären Strecke überquerten wir die Bahnschienen. Dann führte uns der Weg mitten über den Schulhof der Realschule Senne. Es ging ein sehr langes Stück durch Wälder, zwischendurch überquerten wir mal eine größere Straße oder sahen einige Wohnhäuser. Wir fuhren erst unter und dann über einer Autobahn her und dann wieder kurz ins Grüne, ehe wir durch zwei Orte fuhren. Knapp 300 Meter mussten wir dann an der Verler Straße entlang fahren, aber das ging ja schnell. Der überwiegende Teil dieses Streckenabschnitts führte uns an Höfen vorbei, durch Felder und Wälder.

mehr lesen

Erlebnisbericht: BahnRadRoute Teuto-Senne Dissen/Bad Rothenfelde bis Bielefeld-Windelsbleiche

1000-jährige Eiche © Schloß Holte-Stukenbrock
1000-jährige Eiche © Schloß Holte-Stukenbrock

Nachdem wir die BahnRadRoute Hellweg-Weser von Rheda-Wiedenbrück nach Bielefeld schon kennengelernt hatten, wollten wir diesmal die Route Teuto-Senne befahren. Nach guter Planung entschlossen wir uns, von Dissen/ Bad Rothenfelde bis Hövelhof zu fahren. Das Ganze in zwei Etappen, weil es zeitlich doch aufwendiger und fahrtechnisch anspruchsvoller schien als bei der ersten Tour.

 

Wir machten uns am Samstag auf den Weg. Unser Treffpunkt war wieder der Bahnhof Rheda, dann fuhren wir zuerst mit dem Zug nach Dissen. Von dort wollten wir mit dem Fahrrad nach Bielefeld- Windelsbleiche fahren. Wir hatten also viel vor.

mehr lesen

Erlebnisbericht: BahnRadRoute Hellweg-Weser

Fachwerkensemble in Rheda-Wiedenbrück © Wiedenbrueck BRR
Fachwerkensemble in Rheda-Wiedenbrück © Wiedenbrueck BRR

Vor einigen Wochen beschlossen wir, mal wieder eine Radtour zu machen. Jetzt fragt ihr euch sicher: Wer ist wir? Wir sind eine Gruppe von fünf Frauen aus dem Kreis Gütersloh, die regelmäßig etwas zusammen unternehmen. Wir hatten uns die BahnRadRoute Hellweg-Weser ausgesucht. Da wir nicht den ganzen Weg fahren konnten, wählten wir die Etappe von Rheda-Wiedenbrück nach Bielefeld. Und gestern war es dann so weit.

Wir trafen uns um 10.00 Uhr am Hauptbahnhof in Rheda-Wiedenbrück. Den Hinweg wollten wir mit dem Rad fahren und den Rückweg bequem im Zug.

 

 

Der Anfang der Tour durch die Altstadt Rheda

Es ging also los. Als Erstes fuhren wir durch die historische Altstadt von Rheda. Auch wenn wir von hier kommen, ist es immer wieder schön, sich diese beeindruckenden alten Häuser anzuschauen. Das Bummeln ließen wir aber diesmal sein und fuhren erst einmal in Richtung Oelde. Der Weg bis zur Herzebrocker Straße ist wunderschön zu fahren! Diese fuhren wir knapp 100 Meter entlang, danach durch ein Wohngebiet, bevor man wieder in die Natur gelangt. Aber auch die bewohnten Streckenabschnitte sind hier gut zu durchfahren. Dann mussten wir wieder eine große Straße, die B64, überqueren. Aber kaum waren wir auf der anderen Seite, hatten wir nach 12 km schon unser Ziel für den ersten kleinen Stopp erreicht – den Bänischsee.

 

mehr lesen

Wegetipp: Paderborner Rundtour

Fahrradfahrer auf der Paderborner Rundtour © Tourist Information Paderborn
Fahrradfahrer auf der Paderborner Rundtour © Tourist Information Paderborn

 

Diesmal haben wir wieder einen Wegetipp für Euch:

 

Wenn Ihr vorhabt, die Paderborner Rundtour mit dem Rad zu erkunden, benötigt Ihr eine gewisse Portion Sportlichkeit - oder zumindest ein Pedelec. Auf insgesamt 70 Kilometern könnt Ihr einiges entdecken. Die Tour beginnt erst einmal ganz harmlos. Auf steigungsfreien Wegen geht es für Euch von Paderborn an den Fischteichen und den Talleseen entlang nach Bad Lippspringe.

 

mehr lesen

Erlebnisbericht: Stadt Schloß Holte-Stukenbrock kennenlernen auf dem Radrundweg SHS1

Routenführung SHS1 im TEUTO_Navigator © Stadt Schloß Holte-Stukenbrock
Routenführung SHS1 im TEUTO_Navigator © Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

Früh am Morgen treffe ich mich mit Albert Brock zu einer 45 km langen Radtour auf dem SHS1. Routenkontrolle. Der SHS1 bietet drei attraktive Vorteile:

 

1. Er führt durch sehr abwechslungsreiche, traumhafte Landschaften – und obwohl der Teutoburger Wald ab und zu am Horizont zu sehen ist, immer auf ebener Strecke.

 

2. An seinem Wegesrand befinden sich viele Sehenswürdigkeiten Schloß Holte-Stukenbrocks, zehn davon sogar ausgestattet mit einem SHS-Selfie Point. Das ist der ideale Ort, um sich selbst mit einem lohnenswerten Hintergrund abzulichten.

 

3. Der SHS1 führt durch alle fünf Ortsteile. Egal, wo Ihr Euch gerade in SHS befindet, den Einstieg in den Rundweg findet Ihr bestimmt schnell!

mehr lesen

Wegetipp: Im Reich des Königs

Fahrradfahrer © Stadt Nieheim
Fahrradfahrer © Stadt Nieheim

Mit dem Rad auf Entdeckungstour

 

Durch sanfte Hügel und Grünland führt Euch der Weg von Steinheim nach Nieheim, wo Ihr historische Stadtkerne erkunden könnt. Die Landschaft im Reich des Königs ist geprägt von kleinen Flüssen, Weiden und idyllischen Bauerndörfern.

 

Es ist altes Bauernland, in dem Ihr immer wieder auf Zeugnisse der traditionellen Kulturlandschaft stoßt. Auf Eurer Radtour werdet Ihr das Emmer- und Bebertal entdecken können – Heimat zahlreicher Amphibienarten- mit seinen Auen und seiner artenreichen Tier- und Pflanzenwelt. Kammmolch und Laubfrosch - besonders gefährdete Arten des europäischen Naturerbes - fühlen sich hier ebenso wohl, wie andere Amphibien und Vogelarten der Auen und Feuchtgebiete. Zu ihnen zählt der Laubfrosch, der sich als Wetterfrosch oder mehr noch als Froschkönig aus den Grimm`schen Märchen allgemeiner Beliebtheit erfreut. Sehen werdet Ihr ihn wahrscheinlich nicht, denn das früher weit verbreitete Tier ist selten geworden. Der Mensch hat ihm fast überall sein Reich streitig gemacht.

 

Im Bebertal und in den sogenannten Tongruben besteht für Euch noch die einmalige Gelegenheit, den höchstens fünf Zentimeter kleinen lackgrünen König in seinem Lebensraum zu erleben. Wenn es Euch auch kaum gelingen wird, den hervorragend getarnten Frosch direkt zu Gesicht zu bekommen, könnt Ihr dort problemlos seinen lautstarken Chorgesängen lauschen. Denn obwohl der Laubfrosch der kleinste heimische Frosch ist, verfügt er über das lauteste Organ.

 

mehr lesen

Wegetipp: Alme-Radweg

Radfahrer auf dem Alme-Radweg © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Radfahrer auf dem Alme-Radweg © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Der Sommer zeigt sich in diesen Tagen für Freizeitradler von seiner besten Seite. Auf aufs Rad und die Region entdecken.

 

Unser Tipp heute ist der Alme-Radweg. Der  65 km lange Flussradweg gehört zu den ältesten Fernrad-Routen in Westfalen. Ihr startet die Radtour in Brilon am historischen Rathaus und fahrt entlang des Flusses Alme in die Bischofs- und Kaiserstadt Paderborn. Am Weg liegen die Quellen der Alme. In Büren passiert Ihr die barocke Jesuitenkirche und schon von weitem erblickt Ihr die imposante Wewelsburg hoch über dem Almetal. Vorbei an vielen idyllischen Orten erreicht Ihr den Barockgarten des Schlosses Neuhaus, der den spektakulären Endpunkt des Alme-Radweges bildet. Weitere Informationen findet Ihr im TEUTO_Navigator.

 

mehr lesen

Pauschale: Schnupper-Radeln an der Ems

Kirchplatz © Stadt Rheda-Wiedenbrück
Kirchplatz © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Die Stadt hinter den sieben Fernradwegen heißt Rheda-Wiedenbrück. In der historischen Stadt findet Ihr den perfekten Startpunkt für Radtouren entlang der Flüsse Ems und Werse. Auch der Radweg "Historische Stadtkerne" führt durch Rheda-Wiedenbrück.

 

Wer sich um die Planung der Touren keine Gedanken machen möchte, wählt die Pauschale „Schnupper-Radeln an der Ems“. Ihr erhaltet dann ausgearbeitete Tourenvorschläge, die Ihr mit dem Leihrad erkunden könnt. 2 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel sorgen für die erholsamen Pausen. Weitere Infos zum Pauschalangebot gibt es hier: https://bit.ly/2lkJUCc

 

 

mehr lesen

Pauschale: Radroute Historische Stadtkerne

Fachwerkhaus in Rheda-Wiedenbrück ® Stadt Rheda-Wiedenbrück
Fachwerkhaus in Rheda-Wiedenbrück ® Stadt Rheda-Wiedenbrück

Die Rundtour "Historische Stadtkerne" führt Euch auf 390 km durch die schönsten Ecken von Warendorf, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Lippstadt, Soest, Werl, Werne, Steinfurt und Tecklenburg. Jede Stadt hat ihren ganz eigenen Charme und zwischen den Orten bieten die Landschaften des Münsterlandes, des Hellwegs und des Teutoburger Waldes Radlergenuß.

 

Großer Vorteil ist auch: Die Tour kann an beliebiger Stelle begonnen werden und die meisten der Etappenorte sind an das Bahnnetz angeschlossen. Den genauen Streckenverlauf und weitere Informationen zur Tour findet Ihr im TEUTO_Navigagor inklusive Karten zum ausdrucken und als GPX Download. https://bit.ly/2lanyDb

mehr lesen

Wegetipp: Landesgartenschau-Route

Johanneskapelle ® Stadt Rietberg
Johanneskapelle ® Stadt Rietberg

Die rund 200 Kilometer lange familienfreundliche Route verbindet sieben ehemalige LandesGartenSchau-Gelände miteinander. Gut ausgeschildert und flach zeigt sich die Route, so dass die Fahrt durch das schöne Gelände leicht fällt. Einfach immer dem Wegweiser mit der Blume folgen. Wem die 200 km von Lünen bis Paderborn zu viel sind, dem werden einzelne Etappen als Tagesausflug empfohlen. Bei der Planung der Tour hilft Euch der TEUTO_Navigator mit GPX Daten und Karten zum ausdrucken. https://bit.ly/2xUA0QJ

Erlebnisbericht unseres Gewinners Igor Priwalow

Kuriosum an der Kirchdornberger Straße © Igor Priwalow
Kuriosum an der Kirchdornberger Straße © Igor Priwalow

Schöner Sonntagsausflug durch Bielefeld

 

Der 22. April war sonnig und motivierte dazu, einen Ausflug auf dem Rad durch Bielefeld durchzuführen.

 

So machten sich eine gute Freundin und ich uns auf, vom Parkplatz am Bültmannshof aus loszuradeln. Wir fuhren über die Route am Lohmannshof, an Babenhausen Süd vorbei in Richtung Großdornberg, wo uns auf der Kirchdornberger Str. ein bemerkenswertes Bild erwartete:

 

Seitlich an der Straße war ein Heuwagen zu sehen (s. Abbildung links) mit einem Kindersitz vorne montiert. Ein seltener Anblick, würdig eines Fotos!

 

Danach ging es weiter durch Kirchdornberg auf der Dornberger Straße, auf der wir einen sehr idyllischen Blick auf die grüne Seite Bielefelds und rechts von uns den Teutoburger Wald genießen konnten.

 

mehr lesen

Mit dem Mountainbike durch den Teutoburger Wald

 Mountainbike-Fahrer im Teutoburger Wald © T. Kurz
Mountainbike-Fahrer im Teutoburger Wald © T. Kurz

 

Mountainbiken im Teutoburger Wald oder im  Wiehen- oder Eggegebirge ist eine schöne Art, diese Ecke Nordrhein-Westfalens zu entdecken. Damit Ihr sofort losradeln könnt, haben wir sehr schöne Mountainbike-Touren im TEUTO_Navigator für Euch zusammengestellt.

 

Hier könnt Ihr Euch die Touren auf der interaktiven Karte ansehen und auch GPX-Daten und den Streckenverlauf als PDF downloaden.

 

Pauschale: Radeln zur Gesundheit

Radfahrer vor den Externsteinen © GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH
Radfahrer vor den Externsteinen © GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH

 

Radfahren ist nicht nur umweltfreundlich, kostengünstig und geräuscharm, sondern fördert Eure Gesundheit und Euer Wohlbefinden.

 

Von Horn-Bad Meinberg aus könnt Ihr Sternfahrten durch den Teutoburger Wald unternehmen. Die waldreiche Landschaft und kulturelle Attraktionen lassen Euch schnell den Alltagsstress und die Hektik vergessen.

 

Für den perfekten Ausgleich zur intensiven Bewegung auf dem Rad sorgt die Moorpackung. Entspannung für Körper und Seele. Weitere Informationen findet Ihr hier.

 

Pauschale: Lippische Historie erfahren

Bepflanztes Fahrrad © GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH
Bepflanztes Fahrrad © GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH

 

 

Die Urlaubsregion Teutoburger Wald hat eine Vielzahl an historischen Städten mit malerischen Winkeln, verspielten Fachwerkgiebeln und allerlei bedeutsamen Stätten zu bieten, welche sich sehr gut per Rad entdecken lassen. Hierbei kommt Ihr ganz nebenbei in den Genuss der schönen lippischen Natur.

Zwei Stadtführungen zeigen verwunschene Gassen und Ecken, die sonst so schnell niemand findet. Um Euer Gepäck müsst Ihr Euch keine Sorgen machen: das wird per Gepäcktransfer von Ort zu Ort transportiert.

 

Weitere Informationen zum Pauschalangebot "Lippische Historie erfahren" erhaltet Ihr hier.

 

Einfach mal laufen lassen zwischen Teutoburger Wald und Weser

Radfahren in Bad Driburg © Bad Driburger Touristik GmbH, A.Salmon
Radfahren in Bad Driburg © Bad Driburger Touristik GmbH, A.Salmon

Radfahren in der Urlaubsregion Teutoburger Wald bedeutet nicht automatisch Berg- und Talfahrt, sondern es gibt auch idyllische Wege, auf denen Ihr zwischendurch einfach mal laufen lassen könnt.

 

Beliebt ist der X2 von Bad Driburg über Brakel nach Höxter. Über 40 Kilometer führt Euch der Weg oftmals leicht bergab auf idyllischen, meist autofreien Wegen am Waldrand entlang und durch Wiesen und Felder. Ab Riesel trefft Ihr auf den Nethe-Radweg und spätestens ab hier solltet Ihr unbedingt Augen und Ohren offen halten, denn die Netheaue liefert ideale Lebensbedingungen für viele seltene Tiere wie den wunderschönen Eisvogel.

An der Nethemündung erwartet Euch ein traumhafter Pausenplatz – genau das Richtige für ein gemütliches Picknick.

 

 

mehr lesen

Mit dem Fahrrad zum königlichen Gemüse

Spargelfeld © Tourist Information Paderborn
Spargelfeld © Tourist Information Paderborn

Esst Ihr gerne Spargel, den König der Gemüsesorten? Die Delbrücker Spargelroute führt an zahlreichen Spargelfeldern und acht Spargelanbaubetrieben des Delbrücker Landes vorbei, wo neben Spargel oft auch Erdbeeren und andere Erzeugnisse wie Wurstwaren, Schinken oder Kartoffeln angeboten werden. Ihr solltet auf der Tour einige dieser Betriebe besuchen und Euch kulinarisch verwöhnen lassen.

 

Wir empfehlen Euch, die Tagestour auf der Spargelroute bereits in Paderborn zu beginnen, denn schon am Lippesee im Stadtteil Sande finden sich die ersten Spargelhöfe. Informationen zur Tour und zu den Spargelanbaubetrieben sowie die GPS-Daten können hier kostenlos heruntergeladen werden. Darüber hinaus findet Ihr die Spargelroute im TEUTO_Navigator.

17. Paderborner Fahrradtag am 27. Mai

Paderborner Fahrradtag © Tourist-Information Paderborn
Paderborner Fahrradtag © Tourist-Information Paderborn

Am Sonntag, dem 27. Mai 2018, findet der Paderborner Fahrradtag im blühenden Barockgarten des Schloß Neuhaus statt. Auf dem  Fahrradtag informieren Euch über 50 Aussteller. Neben zahlreichen touristischen Regionen präsentieren sich auch Radrouten, Fahrradvereine, die Verkehrswacht und Fahrradfachhändler. Die Jazzpolizei sorgt mit Dixieland-Jazz für Stimmung und das Jongliertheater Hironimus wird Euch mit einer beeindruckenden Zauber-Show begeistern.

mehr lesen

Jetzt seid Ihr dran!

Gewinnspiel © Teutoburger Wald Tourismus
Gewinnspiel © Teutoburger Wald Tourismus

 

Gewinnt ein Lunchpaket mit regionalen Spezialitäten!

 

Berichtet uns über Euer schönstes Radtourenerlebnis in der Region Teutoburger Wald mit oder ohne E-Bike. Der informativste Beitrag wird auf unserem Radblog veröffentlicht und mit einem Lunchpaket regionaler Spezialitäten belohnt, das wir dem glücklichen Gewinner nach Hause senden.

 

Mitmachen könnt Ihr bis zum 09. Mai 2018. Schickt uns Euren Bericht mit Fotos (mindestens drei; bitte beachtet, dass eine Maximalgröße pro Bild von 1 MB einzuhalten ist) an:  gewinnspiel@teutoburgerwald.de

 

Das Team des Teutoburger Wald Tourismus freut sich auf Eure Beiträge!

 

Zur Inspiration ein Beispiel für einen Beitrag, der uns im letzten Jahr gefallen hat.

 

Übrigens: Mit der Teilnahme erklärt Ihr Euch einverstanden, dass Euer Bericht und Eure Fotos in diesem Blog und auf Instagram unter den Hashtags #meinteuto und #teutoburgerwald veröffentlicht werden. Viel Erfolg!

 

 

 

 

 

 

Mit dem E-Bike durch den Teutoburger Wald (4)

 Barockgarten Schloß Neuhaus © Tourist-Information Paderborn
Barockgarten Schloß Neuhaus © Tourist-Information Paderborn

Wenn Ihr die „Paderborner Rundtour“ absolviert, werdet Ihr auf ungeahnt vielfältige Landschaftserlebnisse stoßen. Die Tour führt in einem großen Bogen rund um die Paderstadt. Ihr kommt vorbei an der Seenlandschaft im Norden Paderborns, seht die sandreiche Senne, und über die weitläufige Paderborner Hochfläche kommt Ihr durch das zur Hellwegbörde gehörende fruchtbare Ackerland im Westen. So abwechslungsreich wie die Landschaften, so unterschiedlich sind die Anforderungen an Eure Tretkraft und Ausdauer: Flach und ohne Steigungen ist der nördliche Teil, von einem Auf und Ab geprägt der südliche Teil. Doch etliche gemütliche Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand und Euer E-Bike sorgen dafür, dass Ihr den Spaß nicht verliert.

 

mehr lesen

Mit dem E-Bike durch den Teutoburger Wald (3)

 Teutoburger Wald © Teutoburger Wald Tourismus, I. Bohlken
Teutoburger Wald © Teutoburger Wald Tourismus, I. Bohlken

Unser zweiter Tourentipp führt nach Borgholzhausen. Die Stadt liegt etwa 20 km nordwestlich von Bielefeld.

Im ersten Teil des "TERRA.trail 16 - Blick über den Tellerrand" geht es direkt steil bergauf.

Der Titel beschreibt die Tour gleich zweifach treffend. Ihr blickt nämlich vom Kamm des Teutoburger Waldes weit in das Münsterland hinein. Und Ihr bewegt Euch auf dieser Tour in zwei Bundesländern: erst im niedersächsischen Osnabrücker Land und dann im nordrhein-westfälischen Kreis Gütersloh.

 

Vom Startpunkt in Borgholzhausen Bahnhof geht es Richtung Nordwesten auf den Teutoburger Wald zu.

Danach geht es steil bergan, hinauf auf den Südkamm des Teutoburger Waldes. Ganz oben auf der Steinegge steht ein Fernsehturm mit Aussichtsplattform. Von hier oben könnt Ihr die schöne Aussicht über den Teutoburger Wald genießen.

 

mehr lesen

Mit dem E-Bike durch den Teutoburger Wald (2)

Sinnesgarten Germete © Kloster-Garten-Route / Frank Grawe
Sinnesgarten Germete © Kloster-Garten-Route / Frank Grawe

 

Hier ein erster Tourenvorschlag: Ganz im Süden der Urlaubsregion sind nämlich E-Bikes das Verkehrsmittel der Wahl für die Radfahrt auf der Kloster-Garten-Route . Im Kulturland Kreis Höxter sind einige Steigungen zu überwinden, die aber mit dem E-Bike keine Hürde darstellen.

 

Ihr könnt auf der ca. 190 Kilometer langen Strecke grüne Landstriche und klösterliche Anlagen erleben. Auf den ausgeschilderten und im Radverkehrsnetz NRW eingebundenen Wegen stehen sieben unterschiedliche Klostergärten im Mittelpunkt der landschaftlich schönen Tour.

 

mehr lesen

Mit dem E-Bike durch den Teutoburger Wald (1)

Fahrradspaß mit E-Bikes ©  Marketingpool Radfahren Teutoburger Wald
Fahrradspaß mit E-Bikes © Marketingpool Radfahren Teutoburger Wald

 

Wenn Ihr eine Radtour durch den Teutoburger Wald, das Wiehen- oder Eggegebirge macht, kann das auf den Steigungen schon mal anstrengend werden. Damit Ihr nicht zu sehr außer Puste kommt und entspannter die schöne Landschaft genießen könnt, empfiehlt sich für einige Touren das E-Bike. Falls Ihr selbst kein E-Bike habt, aber die (einfach zu bedienende) Technik gerne ausprobieren möchtet, findet Ihr online im TEUTO_Navigator alle  E-Bike-Verleih-Stationen im Teutoburger Wald. Es gibt auch einige Ladestationen in der Region, so dass Ihr immer freie Fahrt habt.

 

Und welche E-Bike Touren empfehlen wir? Dazu schreiben wir in der kommenden Woche.

 

 

 

Vorbereitung ist alles

Auf das richtige Fahrrad kommt es an © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Auf das richtige Fahrrad kommt es an © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Damit die Fahrradtour, ob im Alltag, am Wochenende oder im Urlaub, gut und sicher verläuft, solltet Ihr vorher die richtigen Vorbereitungen treffen.

 

Auf das richtige Rad kommt es an

Euer Rad sollte auf Eure Körpergröße und Euer Gewicht zugeschnitten sein und zu Eurer Unternehmung passen. Ansonsten kann Eure Fahrradtour schnell zur Tortur für Euch werden. In welches Gelände wird gefahren? Wie lang wird die Tour werden? Diese Fragen solltet Ihr vorher beantworten.

 

Für Ausflüge in bergiges oder schwieriges Gelände könnten Trekkingräder oder Mountainbikes die richtige Wahl sein. Für längere Touren sind vielleicht eher E-Bikes das Richtige. Zur Grundausstattung der Räder gehört eine kleine Tasche mit den wichtigsten Werkzeugen, wie zum Beispiel Flickzeug, Schlüssel für verschiedene Einstellungen am Rad, Ersatzventile und eine kleine Flasche Fahrradöl. Auch die Luftpumpe darf auf längeren Fahrradtouren nicht fehlen.

 

Praktisch, um weiteres Gepäck wie zum Beispiel Regenzeug oder Lebensmittel mit sich auf dem Rad zu transportieren, sind Packtaschen. Bei den Packtaschen solltet Ihr darauf achten, dass sie richtig angebracht sind und nicht zu überladen werden, damit sie nicht am Hinterrad schleifen und Ihr noch in die Räder treten könnt. 

mehr lesen

Inspirieren lassen auf der Osnabrücker Fahrradmesse

Osnabrücker Fahrradmesse, Foto: Mevelo
Osnabrücker Fahrradmesse, Foto: Mevelo

6. Osnabrücker Fahrradmesse am 4. März 2018

 

Lasst Euch auf der 6. Osnabrücker Fahrradmesse durch die neuesten Trends im Fahrraddesign, das Probieren praktischer Ausrüstung oder das Stöbern durch die zahlreichen spannenden Rad- und Wandertourangebote in der Region Teutoburger Wald und darüber hinaus für Euren nächsten Radurlaub inspirieren und dem Winter schon einmal gedanklich entfliehen.

 

Mehr als 70 Aussteller und ein schönes Veranstaltungsprogramm mit Kinder-Mitmach-Programm, Reisevorträgen und vielem mehr warten auf Euch.

 

Weitere Informationen findet Ihr hier.

 

Datum: 4. März 2018

Uhrzeit: 10.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Autohaus Härtel, Mindener Straße 100, 49084 Osnabrück
Eintritt: Die Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei!

Radreisen mit Schönwettergarantie

Bad Salzuflen Landschaftsgarten, Foto: Lippe Tourismus & Marketing AG
Bad Salzuflen Landschaftsgarten, Foto: Lippe Tourismus & Marketing AG

Eine Zeitreise durch alle Epochen auf der Fürstenroute Lippe

 

Besucht sieben historische Stadtkerne bei einem fünftägigen Radurlaub auf der Fürstenroute Lippe. Ihr fahrt durch die Steinzeit, die Weserrenaissance, das Mittelalter und die Anfänge der Industrie.

Euer Radurlaub beginnt im Herzen des Kurortes Bad Meinberg, führt euch über Detmold, mit Schlossführung und Besuch des Lippischen Landesmuseums, nach Oerlinghausen. Bevor Ihr mit eurer Fahrt nach Lage und in das dortige Westfälische Industriemuseum einen Sprung zu den Anfängen der Industrie macht, könnt Ihr im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen den Alltag unserer Vorfahren vor 10.000 Jahren erleben. Um Euch dann in Bad Salzuflen in der heilsamen Luft des Erlebnis-Gradierwerks zu erholen.

 

mehr lesen

Auf zur REISEN HAMBURG

Messe REISEN HAMBURG 2017 © Teutoburger Wald Tourismus
Messe REISEN HAMBURG 2017 © Teutoburger Wald Tourismus

REISEN HAMBURG vom 07.-11.02. 2018

 

Wenn Ihr dem tristen grau gedanklich schon jetzt entfliehen möchtet, seid Ihr bei der FreizeitWelt für Urlauber in Hamburg genau richtig. Hier könnt Ihr auf Entdeckungsreise um die ganze Welt gehen, Inspirationen für Aktivurlaube in Deutschland holen, oder spannende Rad- und Wandertourangebote in der Region Teutoburger Wald und darüber hinaus entdecken. Zusammen mit dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke, der Stadt Minden und Bad Salzuflen findet Ihr uns in Halle 4 am Stand 305.

 

Die Hallen B1-B5 und B7 im Messezentrum in Hamburg sind in den Tagen 07. bis 11. Februar von 10:00 bis 18:00 Uhr für Euch geöffnet und bieten auf rund 75.000 qm² Angebote und Waren von mehr als 800 Ausstellern aus der ganzen Welt. Das Bühnenprogramm mit Live-Reisekino, der European Outdoor Film Tour, Workshops, Apres-Ski-Party und Länder- und Reisevorträge runden Euer Erlebnis der Messe ab.

 

Datum: 07. bis 11. Februar 2018

Ort: Hamburg Messe und Congress GmbH, Messeplatz 1, 20357 Hamburg 

Eintritt: Tageskarte pro Person - Euro 12,00 (ermäßigt - Euro 8,50)

Familienkarte - Euro 22,00 (2 Erw. mit bis zu 4 Kindern bis einschließlich 15 Jahren)

Parken: Tiefgarage Messe Ost 2,00 EUR / Stunde, max. 16,00 EUR / Tag

Mühlenroute im Kreis Minden-Lübbecke

Radfahren auf der Mühlenroute © Andreas Hub für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke
Radfahren auf der Mühlenroute © Andreas Hub für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke

Radwandern von Mühle zu Mühle


43 restaurierte Wind-, Wasser- und Rossmühlen und Deutschlands einzige mahlfähige Schiffmühle haben dem Mühlenkreis Minden-Lübbecke seinen Namen gegeben. Radfahren entlang der Weser und dem Wiehengebirge, durch Moor- und Ackerbaulandschaften, zu hübschen Dörfern und lebendigen Kleinstädten machen 300 km ausgeschilderte Wege zu einem einmaligen Genuss.
Von April bis Oktober sind die Mühlen abwechselnd in Betrieb. In Müllerhäusern oder Biergärten genießt Ihr westfälische Spezialitäten. Das Knacken und Rauschen der Mühlenflügel und das Klappern des Wasserrades runden den Genuss ofenwarmer Butterkuchen perfekt ab.

mehr lesen

Höxter erfahren: Klöster, Hügel und die Weser

Historisches Rathaus Höxter, Foto: Tourist-Information Höxter
Historisches Rathaus Höxter, Foto: Tourist-Information Höxter

Im Winter schon den Start der neuen Radsaison planen

 

Ihr könnt die Radsaison beispielsweise in der östlichsten Stadt Nordrhein-Westfalens beginnen. Die Tour ist 39,3 Kilometer lang und führt durch idyllische Natur und die historische Fachwerksstadt Höxter. Ihr fahrt zum UNESCO Weltkulturerbe Corvey, ein Schloss und ehemaliges Kloster, und seht das koptisch-orthodoxe Kloster in Brenkhausen. Eine kleine Steigung ist bis zur Mitte der Tour zu bewältigen, dafür könnt Ihr zum Ende der Tour das Fahrrad die Arbeit machen lassen und die Aussicht genießen. 

 

Eine genaue Beschreibung und viele weitere Details zur Tour findet Ihr in der Interaktiven Tourenkarte dem Teuto_Navigator.

 

 

Fahrradmessen im Teutoburger Wald 2018

Nordhorn Kloster Frenswegen, Foto: Mevelo  - Messen, Veranstaltungen, Radreisen
Nordhorn Kloster Frenswegen, Foto: Mevelo

"Faszination FAHR RAD" in Bad Salzuflen & "Drahtesel-Messe" in Bielefeld

 

Am 20. und 21. Januar in Bad Salzuflen und am 10. und 11. März in Bielefeld finden regionale Fahrradmessen statt. Bereits zum siebten Mal wird auf der "Drahteselmesse" neues Rund um Fitness, Fahrrad und Freizeit präsentiert. Die "Faszination FAHR RAD"-Messe in Bad Salzuflen öffnet zum ersten Mal ihre Tore und zeigt ebenfalls die neuesten Trends rund ums Fahrrad.  

 

 

mehr lesen

Wieviele Radtouren gibt es im TEUTO_Navigator?

Fernradwege, regionale Rund-Touren, Rennradstrecken und Mountain-Bike Trails, alles mit Fotos, Tourenbeschreibung, GPS Daten, Kartendarstellung und Höhenprofil finden sich in der interaktiven Karte der Urlaubs- und Freizeitregion Teutoburger Wald.

 

Neben den beschilderten Strecken, die durch wundervolle Landschaften z.B. von Kloster zu Kloster oder etwa rund um das Hermannsdenkmal laufen, kann man auf dem offiziellen Radwegenetz auch individuelle Touren von A nach B planen und natürlich auch fahren.

 

Dabei bietet die Radregion Teutoburger Wald zurzeit...

mehr lesen

„ohne auto mobil" zwischen Bielefeld und Herford

Am 1. Oktober 2017 erobern Radfahrer, Skater, Jogger und Fußgänger die Straße! Dann findet zum fünften Mal die Veranstaltung „ohne auto mobil" auf der B61 zwischen Herford und Bielefeld statt.

 

Die beiden Nachbarstädte ermöglichen Euch die Strecke ohne Auto (mobil) und Motorenlärm zu erleben, dafür aber mit viel Bewegung, Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. An verschiedenen Stationen in Herford und in Bielefeld wird eine Vielzahl an Informations-Ständen und verlockenden Verpflegungsmöglichkeiten angeboten. Fesselnde Mitmach-Aktionen, Präsentationen, und musikalische Unterhaltung werden Jung und Alt gleichermaßen begeistern.

 

Der autofreie Sonntag findet von 10 bis 18 Uhr statt. Die 16 Kilometer lange Strecke wird zusätzlich zwischen dem Fürstenauplatz in Herford und dem Ravensberger Park in Bielefeld für den automobilen Verkehr gesperrt. Informationen findet Ihr hier, den Flyer gibt's hier.

 

Die Rad-Bundesliga kommt zum Bilster Berg

Der letzte Lauf der insgesamt neun Rennen der Bundeliga findet am 9. September am Bilster Berg statt. Es wird also spannend und am Ende könnt Ihr Euch auf die Siegerehrungen freuen!

 

Auf der 4,2 km langen Rundstrecke bezwingen die Sportler 19 Kurven, 44 Kuppen und Wannen, Gefälle bis zu 26 % und Steigungen bis zu 21%.

 

Neben den Rennläufen auf der Rundstrecke wird den Zuschauern ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie geboten. Es gibt eine Carrerabahn, Kartfahren und Offroad-Erlebnisfahrten. Außerdem könnt Ihr Euch auf der Rad-Messe über Fahrräder, Fahrrad-Transportsysteme und Radbekleidung informieren, aber auch über Euren nächsten Urlaub mit dem Fahrrad. Hier findet Ihr weitere Informationen.

Große Weserrunde - Radmarathon entlang der Weser

Weserbogen bei Höxter-Corvey © Teutoburger Wald Tourismus, C. Thomalla
Weserbogen bei Höxter-Corvey © Teutoburger Wald Tourismus, C. Thomalla

Für alle Fans des Langstreckenradfahrens findet am 2. September im Weserbergland ein Erlebnis der besonderen Art statt: Fahren Sie 300 km mit dem Rad entlang der Weser an einem Tag!

 

Die landschaftliche Schönheit des Weserberglandes trägt dazu bei, diese sportliche Herausforderung zu einem echten Erlebnis für alle ambitionierten Radfahrer werden zu lassen. Je nach persönlicher Kondition und Ambition können die verschiedenen Streckenführungen der „Großen Weserrunde" selbst festgelegt werden. Neben der 300 km Strecke bis Hannoversch Münden besteht auch die Möglichkeit, die verkürzte Tour bis Gieselwerder (250 km), Beverungen (200 km) oder bis Holzminden (150 km) zu radeln und dort auf der anderen Weserseite die Tour zurück nach Rinteln fortzusetzen. Die Entscheidung, die Strecke zu verkürzen, kann auch während der Radtour getroffen werden. Anmeldung und weitere Informationen.

Radfahren und Industriekultur erleben

© LWL-Industriemuseum, Martin Holtappels
© LWL-Industriemuseum, Martin Holtappels

Das geht auch in der Urlaubsregion Teutoburger Wald. Wenn Ihr auf dem Weser-Radweg unterwegs seid, legt doch einmal einen Stopp beim LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim ein. Im Gernheimer Glasturm von 1826, einem der letzten beiden erhaltenen Gebäude dieser Art in Deutschland, könnt Ihr täglich erleben, wie  Glasmacher mit Pfeife, Holzform und Schere aus der glühenden Glasmasse Gefäße herstellen. Gleich nebenan werden die Gläser durch Schliff und Gravur veredelt – auch das vor Euren Augen. Kurse und besondere Veranstaltungen findet Ihr hier.

mehr lesen

Unterwegs rund um Willebadessen

1000 jährige Eiche an der Eggeroute © Stadt Willebadessen
1000 jährige Eiche an der Eggeroute © Stadt Willebadessen
Die Eggeroute führt Euch auf einer Länge von 25 km um Willebadessen am Fuße des Eggegebirges nach Borlinghausen, Helmern, Fölsen, durch das Nethetal und - als Tourenergänzung (5 km) – nach Altenheerse. Diese Tour ist auch für Familien mit Kindern gut zu bewältigen und bietet tolle Picknick- und Erlebnismöglichkeiten.

 

Ausgangspunkt der Radtour entlang der Eggeroute ist der Parkplatz der Stadthalle mit dem Areal des ehemaligen Benediktinerinnenklosters in unmittelbarer Nähe. Am Ende Eurer Tour könnt Ihr im Skulpturenpark oder Rosengarten ein wenig entspannen.

 

Eine weitere schöne Tour ist die Börderoute. Sie führt Euch auf einer Länge von 33 km im Osten des Stadtgebietes Willebadessen um Peckelsheim durch die Warburger Börde. Ihr radelt durch eine ursprüngliche und harmonische, von einem dichten Netz an Wasserläufen durchzogenen Landschaft: Waldreiche Hänge, lang gezogene Hügelketten und bunte Felder. Immer im Blick: Der Vulkankegel des
                                                                                                             Desenbergs mit seiner Burgruine.

Radfahren auf Schienen im Extertal

Foto: Gemeinde Extertal
Foto: Gemeinde Extertal

Wie wär's denn mal mit einer Radtour auf Schienen?

 

Ihr könnt eine Tagesfahrt von Rinteln bis nach Alverdissen ins Extertal machen. An den Rastplätzen könnt Ihr picknicken oder in der nahen Gastronomie einkehren. Am Endpunkt in Alverdissen lädt im Sommer das Freibad gratis zu einem erfrischenden Bad ein (Gutscheine am Draisinenbahnhof).

 

Noch bis zum 13. August könnt Ihr in den Abendstunden radeln und bis nach Bösingfeld fahren.

 

Außerdem gibt es immer wieder besondere Angebote, etwa für Familien oder Schulklassen und verschiedene Aktionen. Schaut doch mal hier, welche Tour Ihr machen möchtet.

Besondere geführte Radtouren

Copyright Stadt Detmold, A.Hub
Copyright Stadt Detmold, A.Hub

Habt Ihr Lust auf eine geführte Radtour der besonderen Art?

 

So könnt Ihr zum Beispiel am 28. Juli zum Konzert "Musik im Museum" nach Lemgo radeln. Dort warten dann Rohmann & Samirah mit außergewöhnlichen Songs zwischen Folk und Blues auf Euch. Im Anschluss spielt Sönke Meinen aus Dresden, der als Senkrechtstarter an der Akustikgitarre gilt und sich bereits internationales Ansehen erspielt hat. Am Ende des Konzertes radelt Ihr zusammen zurück nach Detmold.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende in den Hut wird gebeten. Alles Weitere zur Tour findet Ihr hier

 

Oder Ihr radelt am 06. August die Engeltour zum Holzhandhandwerksmuseum Hiddenhausen. Durch das schöne Ravensberger Hügelland verläuft die Strecke nicht nur auf verkehrsarmen Straßen und Wirtschaftswegen, sondern auch auf verschiedenen stillgelegten Bahntrassen. Ziel ist das Handwerksmuseum Hiddenhausen, welches besichtigt werden kann. Was diese Tour mit Engeln zu tun hat, könnt Ihr hier nachlesen. Weitere Infos zur Strecke findet Ihr hier

Noch Restplätze für das Nachtradeln am 23. Juli 2017 frei

 Copyright Harald Kirchhof
Copyright Harald Kirchhof

Auf dem wohl beliebtesten Radwanderweg im Kreis Herford in den Sonnenaufgang hinein führt diese erlebnisreiche Radtour entlang des Else-Werre-Radweges von Bad Oeynhausen nach Melle zur Bifurkation. Los geht es am Sonntag, 23. Juli 2017, um 3.00 Uhr morgens. Wer in netter Gemeinschaft radeln möchte, kann sich noch bis zum 14. Juli 2017 anmelden.

 

Veranstaltet vom Arbeitskreis Else-Werre-Radweg startet das „Else-Werre-Nachtradeln“ bereits um 3.00 Uhr morgens am Werrepark in Bad Oeynhausen. Für die nicht ganz so geübten Radler gibt es die Möglichkeit, die rund 53 km Gesamtstrecke abzukürzen.

 

So besteht die Möglichkeit, sich an allen Stationen der Tour noch nachträglich der Gruppe anzuschließen. Eine kleine Rast (circa 15 Minuten), verbunden mit der Möglichkeit der Selbstverpflegung, wird es wie in den Jahren zuvor in Kirchlengern und Bruchmühlen geben. Ziel der diesjährigen Tour ist die Bifurkation in Melle-Gesmold. Dort angekommen wartet in der nahe gelegenen „Ausberger Diele“ gegen 7.30 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbuffet auf die Radlerinnen und Radler.

 

Die Radler/innen sind in gemäßigtem Tempo von im Schnitt 15 Stundenkilometern unterwegs. Zu schaffen ist die Strecke so auch für ungeübte Fahrer. Auch die Rückreise ab Melle stellt kein Problem dar. Wer nicht zurückradeln mag, kann mit dem Zug die Heimreise antreten. Jede Stunde fahren Züge von Melle nach Bad Oeynhausen, in denen eine Fahrradmitnahme, wenn auch begrenzt, möglich ist.

 

Bitte meldet Euch bis zum 14. Juli 2017 bei einer der unten genannten Stellen an. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Die Teilnehmerzahl ist auf 180 Personen begrenzt. Kinder unter 10 Jahren können leider nicht teilnehmen!

 

Startkarten und weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark, Tel. 0 57 31/13 00, geöffnet montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, samstags von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und sonntags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie in Löhne beim Stadtsportlehrer Peter Steinmeier im Schulverwaltungs- und Sportamt, Alte Bünder Strasse 6, Tel. 0 57 32 / 10 06 13.

 

Weitere Informationen und den Flyer zur Veranstaltung findet Ihr hier.

 

1000 Räder Bünde

19. Bünder Volksradfahren am 2. Juli 2017
 

Wie jeden ersten Sonntag im Juli findet auch in diesem Jahr, nun bereits zum 19. Mal, der Fahrradtag und das Volksradfahren "1000 Räder Bünde" statt.

 

Das Event beginnt mit einer Fahrradmesse und verschiedenen Info- und Aktionsständen.
Gegen 11 Uhr starten die Radlerinnen und Radler in den rund 25 Kilometer langen Rundkurs durch die Natur von Bünde und Umgebung. Die Strecke ist für diesen Tag extra ausgeschildert und markiert.

 

Aktionen für Kinder, inklusive Hüpfburg, Kinderschminken, Sumo-Ringen und einer Hochradfahrschule,
                                                                 sowie Live-Musik und eine Tanzshow runden das bunte Programm ab, welches gegen 17 Uhr sein Ende                                                                          findet.

Radtour durchs Ravensberger Hügelland am 1. Juli

Liebesbergmuehle in Enger © H.Wurm
Liebesbergmuehle in Enger © H.Wurm

Die Tour „Ravensberger Hügelland“ ist eine Naturradwanderroute, dessen verbindendes Element die Geschichte der Landnutzung ist. Das „Auf und Ab“ des Ravensberger Hügellandes mit seiner ganz besonderen Landschaftsform der Bachtäler und Sieke bildet den roten Faden dieser Strecke.

 

Der Rundweg ist ca. 34 km lang und führt Euch entlang von Sieken, Bächen, hoch gelegenen Ackerlagen und schmalen Hohlwegen -  alles Charakteristika der Region. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Mühlen und Museen runden die Tour ab. Los geht es am Jahnplatz in Enger um 14:00 Uhr. Die Tour dauert ca. bis 17:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alles weitere findet Ihr hier.

 

 

 

Auf der Website „Fahr im Kreis“ findet Ihr außerdem eine bunte und umfangreiche Palette von Angeboten für das Fahrradfahren im Kreis Herford. Neben zahlreichen Touren stehen Euch diverse Flyer, Broschüren, Audioguides und vieles mehr zur Verfügung.

Bielefeld ganz im Zeichen des Fahrrades

Am Sonntag, den 25. Juni, steht Bielefeld ganz im Zeichen des Fahrrads. So habt Ihr zum Beispiel die Möglichkeit an der vom ADFC geführten Tour „Durch die Grünzüge zum Obersee“ teilzunehmen. Die Tour startet um 13:30 Uhr am Bürgerzentrum in Bielefeld-Großdornberg und verläuft durch die Grünzüge der westlichen Stadtteile und am Johannisbach entlang zum Obersee. Dort wird eine Pause eingelegt, bevor es dann über Babenhausen wieder zurück nach Großdornberg geht.

 

Außerdem veranstaltet der ADFC am 25. Juni eine Sternfahrt zum Bielefelder STADTRADELN-Aktionstag auf dem Kesselbrink. Dort erwartet Euch ein buntes Programm mit Informationsständen und Mitmachaktionen rund um das Thema Fahrrad. Die Sternfahrt beginnt um 14:15 Uhr in Bielefeld-Ubbedissen, ab 15 Uhr findet auf dem Kesselbrink die STADTRADELN-Bergwertung statt.

 

Nähere Informationen zu den Touren findet Ihr hier. Dort könnt Ihr euch außerdem einen Überblick über alle weiteren Radtouren des ADFC verschaffen.

 

mehr lesen

Auf Hermanns Spuren - Teutoburger Wald in "Deutschland per Rad entdecken"

© ADFC/Marcus Gloger
© ADFC/Marcus Gloger

Die 11. Ausgabe des ADFC-Radurlaubsplaners ist erschienen.
Und auch die Region Teutoburger Wald wird vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem die vom ADFC klassifizierte Paderborner Land Route und die Römer-Lippe-Route. Die beiden Routen findet Ihr auch auf unserer Website.

 

Insgesamt findet Ihr in der Broschüre 65 Radfernwege, Radregionen und Bundesländer - 100 weitere gibt es im Überblick. Darunter 20 ADFC-Qualitäts­­rad­routen und drei ADFC-RadReiseRegionen. Das Beste: Die Touren sind mit Übersichtskarte, Streckeninfos, Sehenswürdig­keiten, Kartenempfehlungen und Tipps zur Bahn-Anreise ausgestattet. Zusätzlich gibt es nützliche Infos und Tipps rund um die Reiseplanung.

 

Die Broschüre ist in den ADFC-Geschäftsstellen, in vielen Fahrradläden der ZEG und des VSF sowie bei den Partnern Ortlieb und Globetrotter kostenlos erhältlich. Gegen eine Versandkostenpauschale kann sie auch hier bestellt werden. Für unterwegs gibt es die Broschüre auch als E-Paper. Alle Regionen und Touren findet Ihr außerdem hier.

 

Pedelec Schnupper-Tour in Horn-Bad Meinberg

Burg Horn © Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Burg Horn © Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Von April bis September bietet die ADFC-Station in Horn-Bad Meinberg einmal im Monat dienstags von 17:00 – 20:00 Uhr eine Pedelec-Schnupper-Tour an.

 

Die rund 25 km lange Strecke ist abwechslungsreich und verkehrsarm und bietet somit die perfekte Möglichkeit die moderne Fahrtechnik für das Radeln mit elektrischer Tretunterstützung zu üben. Bei der Tour wird besonderen Wert auf die Beherrschung der höheren Geschwindigkeit gelegt. Es werden aber auch die Themen Gefahren und Verhalten im Straßenverkehr behandelt.

In der Einkehrpause erfahrt Ihr alles rund um das Pedelec – vom Kauf über Pflege und Wartung bis zu rechtlichen Hinweisen.

 

Ein Pedelec kann für 10 € gemietet werden, ADFC-Mitglieder zahlen sogar nur 5 €. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen. Das nächste Training ist am 06. Juni. Eine Anmeldung unter Telefon 0 52 34-97 54 ist erforderlich.

 

Auf die Seite des ADFC Kreis Lippe e.V. gelangt ihr hier

Dort findet Ihr alle Touren, Aktionen und nützliche Informationen zum ADFC im Überblick.

 

Bielefelder Drahtesel-Messe mit Alpecin Radfest NRW

Das Alpecin Radfest NRW findet dieses Jahr an der Bielefelder Radrennbahn statt. Am 10. und 11. Juni wird wird von den Bielefelder Radsportvereinen ein vielfältiges Programm angeboten um Euch die große Breite des organisierten Radsports näher zu bringen.
Die AKTIONfahrRAD und die Verkehrswacht NRW bieten zum Beispiel ganztägig einen Kinderparcours an und Samstag findet die Landesverbandsmeisterschaft für Einradfahrer statt.

 

 

 

 

mehr lesen

Magazin rad & tour neu erschienen

Auf dem Rad unterwegs in Bielefeld © Bielefeld Marketing GmbH
Auf dem Rad unterwegs in Bielefeld © Bielefeld Marketing GmbH

16 neue Touren warten darauf entdeckt zu werden

 

In dem Magazin, herausgegeben von Neuer Westfälischer, Lippischer Landes-Zeitung, Haller Kreisblatt und Mindener Tageblatt in Kooperation mit dem ADFC, finden Sie auf 116 Seiten 16 neue Radtouren in der Urlaubsregion Teutoburger Wald.

 

Zu den Touren, die sowohl für Freizeitradler, Sportliche, aber auch für Familien geeignet sind, gibt es GPS-Navigation, Ausflugstipps entlang des Weges und praktische Karten für die Lenkertasche.

 

Die Touren führen unter anderem von Bad Meinberg bis zum Schiedersee, von Sennestadt bis nach Detmold oder begleiten Sie in Bielefeld und Umgebung auf Spurensuche der Fahrradindustrie. Das Fahrrad feiert schließlich dieses Jahr seinen 200. Geburtstag!

 

rad & tour ist in den Geschäftsstellen der beteiligten Verlage und im Zeitschriftenhandel für 9,50 € erhältlich.

Qualitätsgastgeber im Teutoburger Wald

Gästehaus Havergoh, ADFC-Tourenleitung Manfred Wiehenkamp, ADFC Kreis Lippe e.V.
Gästehaus Havergoh, ADFC-Tourenleitung Manfred Wiehenkamp, ADFC Kreis Lippe e.V.

Schon gewusst? Auf unserer Homepage findet ihr auch mit dem Prädikat "Bett+Bike" des ADFC ausgezeichneten Betriebe.

 

"Bett+Bike" zeichnet fahrradfreundliche Gastbetriebe aus, die ihren Fahrrad fahrenden Gästen besonderen Service bieten. Die qualifizierte Beratung, Karten, Infomaterial und ein guter Service rund um das Rad sind dabei selbstverständlich.

mehr lesen

Besuch im Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo

Das Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo
Das Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo

Wir waren in der Schulzeit schon mal dort gewesen, aber jetzt war es für meine Freundin Caro und mich an der Zeit, nochmal das sogenannte „Hexenbürgermeisterhaus“ in Lemgo zu besuchen. Eigentlich wollten wir Lemgo mit dem Rad ansteuern, aber für die 46 km von Bielefeld waren die Temperaturen zu frostig. Daher sind wir in die Bahn gestiegen.

 

Lemgo liegt an der BahnRadRoute Hellweg-Weser. So könnt ihr also zum Beispiel in Bielefeld mit dem Rad starten und in Lemgo eure Tour im Museum ausklingen lassen. Oder ihr startet in Lemgo und fahrt bis zur Rattenfänger Stadt Hameln.

 

Infos zur Etappe Bielefeld-Lemgo

Infos zur Etappe Lemgo-Hameln

 

Am Eingang, der in dem Haus neben dem eigentlichen „Hexenbürgermeisterhaus“ liegt, erwartet uns direkt eine angenehme Überraschung: Der Eintritt ist frei – um eine Spende am Ausgang wird allerdings gebeten. Jeder gibt so viel, wie er möchte.

mehr lesen

Stadtradeln im Teutoburger Wald

Das STADTRADELN feiert Jubiläum: 2017 findet die Kampagne zum zehnten Mal statt

 

Mit Hilfe der Teilnehmerkommunen und zahlreichen Partnern und Unterstützern hat sich das STADTRADELN zu Deutschlands größter Fahrradkampagne entwickelt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich nahezu 500 Kommunen, in denen rund 180.000 RadlerInnen mitmachten – das soll im Jubiläumsjahr übertroffen werden!

 

Zudem ist 2017 für das Fahrrad ein ganz besonders Jahr: Vor exakt 200 Jahren wurde es durch Karl Freiherr von Drais in Mannheim erfunden. Auch dieses Jubiläum wird beim STADTRADELN gefeiert!

 

mehr lesen

Diemelradweg-Tag am 14. Mai

Am Sonntag, 14. Mai 2017 heißt es zum ersten Mal: Rauf auf die Räder und los geht's!

 

Auf dem 110 Kilometer langen Diemelradweg geht es an Muttertag rund. Der 1. Diemelradweg-Tag lädt zum Radeln an der Diemel ein; von der Quelle im Rothaargebirge, durch Warburg im Kulturland Kreis Höxter, bis zur Mündung der Diemel in die Weser in Bad Karlshafen können Radfahrer Stempel sammeln, an der Verlosung teilnehmen und tolle Preise gewinnen.

 

Die Radler können sich auf eine vielfältige Naturlandschaft freuen - von den Höhen des Sauerlandes bis hin zur Weser - und den frisch vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichneten Flussradweg kennenlernen. Der Radweg ist einheitlich beschildert und ohne größere Steigungen nahezu familienfreundlich flach (einzige Ausnahme ist der steile Anstieg bei Padberg).

 

Den Radlern stehen mit Bus und Bahn Rücktransportmittel zur Verfügung. Natürlich kann auch gerne das Rad für den Rückweg genutzt werden.

 

Es geht nicht um Bestzeiten oder gefahrene Kilometer, sondern um Spaß. Ein buntes Rahmenprogramm entlang der Strecke sorgt für Unterhaltung und Kurzweil. Dort können sich die Radler kulinarische Erfrischungen gönnen und sich über den Ort informieren.

 

Weitere Informationen unter: www.diemelradweg.de/service/aktuelles

Maibaum- und Radelfest in Hövelhof

In Hövelhof wird der Frühling mit der Fahrradklingel eingeläutet

 

Mit dem Maibaum- und Radelfest begrüßt die Sennegemeinde immer am letzten Sonntag im April die Radfahrsaison und die warme Zeit des Jahres. An diesem Tag dreht sich im Ortskern der Fahrradgemeinde alles rund ums Zweirad. Nach dem traditionellen Aufstellen des Maibaums durch heimische Handwerker gibt es im Ortskern zahlreiche Stände und Aktionen für Fahrradfahrer: Radartisten zeigen ihr Können, Sie haben die Gelegenheit Ihr Rad in einer Fahrradwaschanlage bereit für den Frühling zu machen oder Sie ersteigern ein Fundfahrrad.

 

Die Biergarten- und Radlersaison startet mit einem frischen und fröhlichen Programm für die ganze Familie. Kurz vor einem der beliebtesten Radfahrtage des Jahres, dem 1. Mai, macht das Maibaum- und Radelfest Lust auf Hövelhofer Radwege und die Gastronomie mit tollen Biergärten und sennetypischer Gastlichkeit in der gesamten Sennegemeinde. Außerdem ist der Sonntag verkaufsoffen.

 

Weitere Informationen gibt es unter:

Tourist-Information am Schloß

Schloßstraße 11

33161 Hövelhof

Tel.: 05257 / 5009-860

verkehrsverein@hoevelhof.de

www.radelfest-hoevelhof.de

mehr lesen

BahnRadRouten individuell planbar

Interaktive Karte © Arbeitsgemeinschaft BahnRadRouten, Karl-Heinz Schäfer
Interaktive Karte © Arbeitsgemeinschaft BahnRadRouten, Karl-Heinz Schäfer

Navigieren mit interaktiven Karten möglich

 

Eine Fahrradkarte kann einem zwar Wege und Routen detailliert zeigen, für weitere Infos ist aber oft nur wenig Platz und die zahlreichen Attraktionen rund um die Strecken kommen zu kurz. So ist es auch bei den drei BahnRadRouten Teuto-Senne, Weser-Lippe und Hellweg-Weser. Die drei interaktiven Karten für die Routen verschaffen einen besseren Überblick. Sie zeigen neben der Streckenführung auch Orte am Weg, E-Bike Ladestationen und Adressen von Bahnhöfen an. So kann sich jeder im Vorfeld oder auch von unterwegs mit dem Smartphone, die für ihn wichtigen Infos anzeigen lassen – und das jeweils genau für den Streckenteil, der vor einem liegt. Auch das Navigieren während der Radtour ist kein Problem. Da die interaktiven Karten google-maps-basiert sind, ist die Navigation zur Route, auf der Route oder für einen kleinen Abstecher kinderleicht. Abzurufen sind die Karten auf der Seite www.bahnradrouten.de in der Rubrik „GPS & Tourenplanung“.

16. Paderborner Fahrradtag am 14. Mai 2017

Ob ein alter Drahtesel, modernes Mountainbike, stylisches Liegerad oder komfortables Pedelec: Fahrradmodelle gibt es für jeden Geschmack, Zweck und Geldbeutel.

 

Beim Paderborner Fahrradtag im Barockgarten von Schloß Neuhaus können Sie diese ganze Vielfalt nicht nur anschauen, sondern auch testen: Mehr als zehn Händler zeigen über 200 Fahrräder unterschiedlichster Hersteller und beraten Sie gerne ausführlich.

 

Und gleich neben den Händlern präsentieren sich bekannte Radrouten und fahrradtouristische Regionen, die Ihnen Tipps für die nächste Tour oder den beabsichtigten Radurlaub geben. Spaß und Unterhaltung bieten ein Segway-Parcours, eine Hüpfburg und vor allem Eismann Skotty mit seiner eisheißen Musikshow. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch wieder bestens gesorgt.

 

 

mehr lesen

Römer-Lippe-Route

Start am Hermannsdenkmal © Stadt Detmold
Start am Hermannsdenkmal © Stadt Detmold

Vom Hermannsdenkmal nach Xanten

 

Zwischen dem Hermannsdenkmal in Detmold und dem Archäologischen Park in Xanten entdecken Sie entlang der Römer-Lippe-Route fünf weitere Schauplätze der römisch-germanischen Geschichte. Und genießen zudem eine herrliche Tour entlang
der Lippe.

mehr lesen

Radeln entlang des Teutoburger Waldes

Am Boker Kanal
Am Boker Kanal

Radurlaub BahnRadRoute Teuto-Senne

 

Die knapp 160 km lange BahnRadRoute Teuto-Senne beginnt in der historischen Altstadt Osnabrück und beeindruckt somit bereits zum Start durch zahlreiche historische Gebäude und prächtige Fassaden.

 

Das Osnabrücker Land mit seiner malerischen Landschaft aus Hügeln und Tälern und den bekannten Kurorten Bad Iburg mitten im Teutoburger Wald und Bad Rothenfelde kennzeichnen den niedersächsischen Teil der Route.

 

Mit dem hübschen Fachwerkdörfchen Bockhorst ist man bereits im Gütersloher Land angekommen, das sich durch beeindruckende Höfe und lebendige Orte wie Halle/Westfalen, Steinhagen oder Schloß Holte-Stukenbrock auszeichnet. In der ostwestfälischen Metropole Bielefeld sind vor allem die Sparrenburg und die Altstadt sehenswert.

 

Ein ganz anderes Landschaftserlebnis bietet die Senne im Paderborner Land rund um Hövelhof mit blühender Heide, duftenden Kiefernwäldern und glasklaren Bächen. Prächtiger Endpunkt der Tour ist Paderborn, die altehrwürdige Dom- und moderne Universitätsstadt.

 

Erleben Sie die BahnRadRoute Teuto-Senne auf einer Radreise !

mehr lesen

Schnupper-Radeln an der Ems - Radurlaub am Wochenende

Emssee in Rheda-Wiedenbrück © Stadt Rheda-Wiedenbrück
Emssee in Rheda-Wiedenbrück © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Kurze Touren auf sieben Fernwegen

 

Rheda-Wiedenbrück ist Treffpunkt vieler Radurlauber. Denn in dem historischen Städtchen an der Ems kreuzen sich sieben beliebte Themen- und Fernradwege. Testen Sie einige der schönsten Etappen während eines Schnupper-Wochenendes.

mehr lesen

BahnRadRoute Hellweg-Weser

Emmerauenpark in Lügde © Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Emmerauenpark in Lügde © Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Von Bielefeld nach Hameln durch das Land des Hermann

 

Zwischen der Bielefelder Sparrenburg und der Rattenfängerstadt Hameln liegen 125 erlebnisreiche Kilometer – auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser bewältigen auch ungeübte Radler diese Strecke spielend an nur einem Tag.

 

mehr lesen

Das "Grüne Netz" in Bielefeld

Rast am Obersee in Bielefeld © Bielefeld Marketing GmbH
Rast am Obersee in Bielefeld © Bielefeld Marketing GmbH

Wege durch die grüne Großstadt

 

Naturerlebnisse und Kulturgenüsse – die Radwege des „Grünen Netzes“ in Bielefeld ermöglichen beides mit nur einer Radtour. Auf 26 Kilometern entdecken Sie bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Sparrenburg und die Kunsthalle – aber auch idyllische Bauernhöfe und weitläufige Parks.

mehr lesen

Auf der Wittekindsroute durch den Kreis Herford

Grenzblick bei Spenge © AUbE-Tourismusberatung Bielefeld
Grenzblick bei Spenge © AUbE-Tourismusberatung Bielefeld

Zwischen Lipper Bergland und Wiehengebirge

 

Die landschafltichen und kulturellen Highlights im Kreis Herford verknüpft der Rundkurs Wittekindsland, mit 142 Kilometern die längste Radroute im Wittekindsland. Entdecken Sie lebendige Geschichte und zahlreiche Freizeitziele.

mehr lesen

BahnRadRoute Weser-Lippe

Prinzenpalais in Bad Lippspringe © Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Prinzenpalais in Bad Lippspringe © Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Auf alten Hansestraßen und Uferwegen

 

Zwischen dem Ravensberger Land und der Lippequelle bei Paderborn genießen Sie auf einem Teilstück der BahnRadRoute das entspannte Radeln an den Ufern der beiden Weserzuflüsse Werre und Else.

mehr lesen

3 Tage und mehr auf der Grenzgängerroute Teuto-Ems - Radurlaub

Raps-Hof © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.
Raps-Hof © Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.

Grenzenloser Genuss auf historischen Wegen

 

Burgen und Schlösser, Natur und Kultur, zwölf Städte und Dörfer – entlang der Grenzgängerroute Teuto-Ems genießen Sie drei erholsame Tage lang das Beste, was Osnabrücker Land, Teutoburger Wald und Münsterland zu bieten haben.

mehr lesen

Römer-Lippe-Route - die erste Etappe

An den Externsteinen © Stadtmarketing Horn-Bad Meinberg GmbH
An den Externsteinen © Stadtmarketing Horn-Bad Meinberg GmbH

Vom Hermann zur Lippequelle

 

Die erste Etappe der überregionalen Römer-Lippe-Route folgt ein kurzes Stück weit den Spuren der germanisch-römischen Geschichte. Und ist zugleich ein erlebnisreicher Ausflug vom Hermannsdenkmal zur Lippequelle.

mehr lesen

Auf der Eggeroute rund um Willebadessen

Kloster Willebadessen © F. Grawe
Kloster Willebadessen © F. Grawe

Wild, Wasser und weite Blicke

 

Quellen und Bäche, ein Wildgehege und eine 1.000-jährige Eiche, weite Blicke vom Eggekamm und tiefe Wälder – rund um Willebadessen erleben Sie die Natur des Eggegebirges und entdecken imposante Baukunst.

mehr lesen

Paderborner Land Route

Burgruine Bad Lippspringe © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Burgruine Bad Lippspringe © Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Ausgezeichneter Rad-Genuss

 

Wewelsburg, Emsquelle, das Drei-Hasen-Fenster im Paderborner Dom, die Sanddünen der Senne… Auf 252 abwechslungsreichen Kilometern erschließt der vom ADFC prämierte Rundkurs die bekannten Sehenswürdigkeiten rund um die Kaiser- und Bischofsstadt Paderborn.

mehr lesen

Auf dem R2 von Bad Driburg nach Höxter - Radurlaub am Wochenende

Blick auf Bad Driburg vom Kaiser-Karls-Turm © Bad Driburger Touristik GmbH
Blick auf Bad Driburg vom Kaiser-Karls-Turm © Bad Driburger Touristik GmbH

Auf adeligen Spuren - mit dem E-Bike durchs Kulturland

 

An den Ufern der Nethe und der Weser radeln Sie geruhsam und doppelt entspannt von Bad Driburg nach Höxter. Denn das Arrangement „Auf adeligen Spuren“ umfasst sowohl die Nutzung eines E-Bikes als auch die Erholung in der Driburg Therme.

mehr lesen

"Erlesene Natur": Radtour im Reich des grünen Königs bei Nieheim

Beberaue bei Nieheim © Stadt Nieheim
Beberaue bei Nieheim © Stadt Nieheim

Wetterfrösche und westfälische Gastlichkeit

 

Mit ihren Flechthecken, uralten Kopfweiden und natürlichen Läufen von Emmer und Beber wirkt die Landschaft zwischen den historischen Altstädtchen von Steinheim und Nieheim fast wie die Kulisse für ein Märchen – Froschkönig inklusive. Denn die alte Kulturlandschaft links und rechts der Emmer ist die Heimat zahlreicher Amphibien. Dazu zählt der Laubfrosch, der als „Wetterfrosch“ und vor allem als „Froschkönig“ aus Grimms Märchen allseits beliebt ist. In freier Wildbahn ansonsten selten, können Sie den leuchtend lackgrünen König im Tal der Beber, einem Emmer-Zufluss, mit etwas Glück entdecken.

mehr lesen

Fürstenroute Lippe - 5 Tage Radurlaub

Burg Horn © R. Jähne, Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Burg Horn © R. Jähne, Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Historische Stadtkerne: Sieben auf einen Streich

 

Steinzeit und Weserrenaissance, Mittelalter und die Anfänge der Industrie: Ihr fünftägiger Radurlaub auf der Fürstenroute ist eine Zeitreise durch alle Epochen. Und bietet Genüsse im Hier und Jetzt.

mehr lesen

8 Tage auf dem EmsRadweg "klassisch" - Radurlaub

Emssee in Rheda-Wiedenbrück © Stadt Rheda-Wiedenbrück
Emssee in Rheda-Wiedenbrück © Stadt Rheda-Wiedenbrück

Von den Quellen bis zur Mündung

 

Wie aus dem kleinen Bächlein im Sand der Senne ein breiter Strom wird, auf dem ab Papenburg sogar die riesigen Kreuzfahrtschiffe der Meyer Werft in Richtung Nordsee fahren – das und noch viel mehr erleben Sie in acht Tagen auf dem EmsRadweg.

mehr lesen

Auf der Wittekindsroute durch den Kreis Herford

Grenzblick bei Spenge © AUbE-Tourismusberatung Bielefeld
Grenzblick bei Spenge © AUbE-Tourismusberatung Bielefeld

Zwischen Lipper Bergland und Wiehengebirge

 

Die landschaftlichen und kulturellen Highlights im Kreis Herford verknüpft der Rundkurs Wittekindsroute, mit 142 Kilometern die längste Radroute im Wittekindsland. Entdecken Sie lebendige Geschichte und zahlreiche Freizeitziele.

mehr lesen

Mit dem Rad an Diemel, Weser und Nethe

Spannende Geologie am Diemelradweg
Spannende Geologie am Diemelradweg

Regenschauer zu Beginn der Tour boten die Chance, uns ohne Zeitdruck in Warburg umzusehen. Die Ober- und Unterstadt sind zweifellos attraktiv. Eine kleine Herausforderung war es, das Rad am traditionsreichen Gymnasium Marianum vorbei runter in das Diemeltal zu steuern. Von dort gelangten wir auf einer sehr reizvollen Strecke entlang der Flüsse Diemel und Esse nach Hofgeismar. Am Abend gab es im Rahmen des Nordhessischen Kultursommers als Tageszugabe ein Open Air Konzert auf dem Marktplatz inmitten von Fachwerkhäusern – für sämtliche Touristen wohl ein Bilderbuchpanorama. Übernachtet haben wir im Wirtshaus Köpenick mit angeschlossenem gutem Hotel (nach den großen Zimmern mit Fenster zum Park fragen).

 

mehr lesen

Die Kloster-Garten-Route im Kulturland Kreis Höxter

Abtei vom Heiligen Kreuz in Beverungen-Herstelle © F. Grawe
Abtei vom Heiligen Kreuz in Beverungen-Herstelle © F. Grawe

Pilgern auf zwei Rädern

 

Ordensbrüder und -schwestern prägten im Laufe der Jahrhunderte die Landschaft zwischen Weserbergland und Teutoburger Wald. Im Mittelpunkt der Kloster-Garten-Route stehen sieben Klostergärten und das UNESCO-Welterbe Corvey.

mehr lesen

Paderborner Seentour

Am Habichtsee © Tourist Information Paderborn
Am Habichtsee © Tourist Information Paderborn

Ein Weg, zwei Räder, sieben Seen

 

Sieben Seen rund um Schloß Neuhaus verknüpft die Paderborner Seentour. Steigungsfrei, mit zahlreichen Spielplätzen, Biergärten und einem Badestrand bietet Ihnen der Rundkurs großartige Bedingungen für einen Familienausflug.

mehr lesen

Radtour von Bad Oeynhausen nach Minden - Radurlaub

Kurpark in Bad Oeynhausen © Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz
Kurpark in Bad Oeynhausen © Teutoburger Wald Tourismus, D. Ketz

Kurz-Kreuzfahrt, Varieté und Wege an der Weser

 

Eine Radtour am Weserbogen, eine Kurz-Kreuzfahrt durch das Wasserstraßenkreuz Minden, ein festlicher Varieté-Abend im GOP Kaiserpalais – genießen Sie Natur, Kultur und Geschichte während Ihres Kurzurlaubs in Bad Oeynhausen.

mehr lesen

Werre-Radweg

Am Residenzschloss in Detmold © Stadt Detmold
Am Residenzschloss in Detmold © Stadt Detmold

Von der Quelle in Horn-Bad Meinberg bis zur Mündung in die Weser

 

Die Werre und Sie beginnen Ihren Weg an der Quelle in Horn-Bad Meinberg. Sie haben rund 70 erlebnisreiche Kilometer vor sich bis zum Werre-Weser-Kuss im Staatsbad Bad Oeynhausen.

mehr lesen

Kurzreise "Die junge Ems" - 3 Tage Radurlaub

An den Emsquellen bei Hövelhof © IG EmsRadweg
An den Emsquellen bei Hövelhof © IG EmsRadweg

Von der Senne ins Münsterland

 

Jeder fängt mal klein an – auch die Ems. Von ihrer Quelle in der Senne bis zu den Emsauen in Greven erleben Sie die Natur des jungen Flusses. Und entdecken Baudenkmäler wie das Wasserschloss Rheda-Wiedenbrück und die Klöster in Clarholz und Herzebrock.

mehr lesen

Das "Grüne Netz" in Bielefeld - Radurlaub

In der Bielefelder Altstadt © Bielefeld Marketing GmbH
In der Bielefelder Altstadt © Bielefeld Marketing GmbH

Stadt, Natur und Radeln im Grünen

 

Mehr als ein Dutzend Museen, eine lebendige Musik- und Theaterszene, spannende Baudenkmäler aus allen Epochen und eine facettenreiche Gastronomie – erleben Sie einen Städtetrip per Rad auf Wegen durch Natur- und Parklandschaften.

mehr lesen

2 aus 4 in Detmold - Radurlaub

Am Donoper Teich bei Detmold © Stadt Detmold
Am Donoper Teich bei Detmold © Stadt Detmold

Ihre Lieblingstouren rund ums Hermannsdenkmal

 

Die Glanzlichter der „Kulturstadt im Teutoburger Wald“ lassen sich auf 4 unterschiedlichen Wegen erleben. Wählen Sie aus. Und genießen Sie Ihre 2 Lieblingstouren durch historische Altstädte und die reizvolle Landschaft Lippes.

mehr lesen

3 Tage auf der BahnRadRoute Teuto-Senne - Radurlaub

Heidschnucken in der Senne © AG BahnRadRouten
Heidschnucken in der Senne © AG BahnRadRouten

Von Osnabrück nach Paderborn

 

Vom Rathaus des Westfälischen Friedens zur Kaiserpfalz von Karl dem Großen: Erkunden Sie drei Tage lang Osnabrück, Paderborn und die reizvollen Wege dazwischen. Entspannt per Bahn oder aktiv im Fahrradsattel – ganz nach Lust und Laune.

mehr lesen

Europaradweg R1

Residenzschloss Detmold © Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Residenzschloss Detmold © Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Quer durch Europa und durchs Land des Hermann

 

Auf seiner Strecke von Bologne-sur-Mer nach St. Petersburg passiert der 3.500 Kilometer lange Europaradweg R1 den Teutoburger Wald. Warum die 177 Kilometer der Teilstrecke in Westfalen zu den landschaftlich reizvollsten zählen? Erleben Sie es selbst.

 

 

 

mehr lesen

Netzwerk Klosterlandschaft OWL mit neuem Jahresprogramm 2016

Klosteranlage Willebadessen mit Skulpturenpark © F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter
Klosteranlage Willebadessen mit Skulpturenpark © F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter

"Das Tor ist offen, das Herz um so mehr."

 

Nicht nur auf der Kloster-Garten-Route mit ihren 185 Kilometern durch grüne Oasen, entlang der Flussläufe von Nethe und Weser oder im UNESCO-Welterbe Corvey lässt sich das Kulturland Kreis Höxter erleben. Im Jahresprogramm 2016 veranschaulicht das "Netzwerk Klosterlandschaft Ostwestfalen-Lippe" mit einer Fülle von Veranstaltungen an bekannten und weniger bekannten Orten, wie lebendig das Erbe klösterlicher Kultur auch und gerade in unserer Zeit wahrgenommen werden kann. Für kommenden Sommer besonders zu empfehlen: das 5. Klosterfestival vom 15. Juli bis 21. August 2016 mit dem Auftakt "Licht und Klang" in der Klosteranlage Willebadessen.

Das komplette Programmheft 2016 des Netzwerks Klosterlandschaft finden Sie hier.

 

mehr lesen

Radtour an der Weser

Kurpark, Kreuzfahrt, Varieté

 

Erleben Sie Natur, Kultur und Geschichte während Ihres Radfahr-Kurzurlaubs in Bad Oeynhausen.

 

2 Übernachtungen, Kanal-Weser-Rundfahrt, Eintritt GOP Varieté ab 149 € p.P.

mehr lesen

15. Paderborner Fahrradtag mit 3. „Römer-Lippe-Routen-Fest“

Einzigartiges Ambiente im Barockgarten von Schloß Neuhaus beim Paderborner Fahrradtag © Tourist Information Paderborn
Einzigartiges Ambiente im Barockgarten von Schloß Neuhaus beim Paderborner Fahrradtag © Tourist Information Paderborn

Am 22. Mai im Neuhäuser Schlosspark

 

Der „Paderborner Fahrradtag“, der bereits zum 15. Mal stattfindet, bekommt in diesem Jahr Verstärkung durch das „3. Römer-Lippe-Routen-Fest“. Die Partnerkommunen des beliebten Fernradwegs, der nun in seine vierte Saison geht, präsentieren sich unter Federführung der Ruhr Tourismus GmbH nach Hamm im Jahr 2014 und Wesel 2015 dieses Mal im Barockgarten von Paderborn-Schloß Neuhaus.

 

Rund 60 Aussteller informieren beim „schönsten Fahrradtag zwischen Rhein und Weser“ rund um das Thema Fahrrad und Radfahren. Neben den Anrainern der Römer-Lippe-Route präsentieren sich weitere touristische Regionen, Fahrradvereine sowie zahlreiche Fahrradhändler. Herausragende Attraktion des diesjährigen Fahrradtags

 

 

mehr lesen

Stadtradeln 2016 - Radeln für ein gutes Klima

Bereits zum 9. Mal findet im Sommer wieder der Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses statt.

 

BürgerInnen und KommunalpolitikerInnen radeln zwischen dem 1. Mai und dem 30. September 2016 in ihrer Stadt jeweils drei Wochen am Stück um die Wette und sammeln Radkilometer für den Klimaschutz sowie für eine vermehrte Radverkehrsförderung ihrer Heimatkommune.

 

Auch im Teutoburger Wald nehmen einige Kommunen an dem Wettbewerb teil.

mehr lesen

Fürstenroute Lippe - buchen und genießen

Residenzschloss in Detmold
Residenzschloss in Detmold

Sieben historische Stadtkerne auf einen Streich

 

erfährt man sich bei einem fünftägigen Radurlaub in Lippe dem Land des Hermann in der Radregion Teutoburger Wald.

 

Mit dabei sind 4 Übernachtungen, Frühstück, Lunchpakete, Karten- und Infomaterial sowie eine Schönwettergarantie.

 

Das Ganze gibt es für

189,- € pro Person

mehr lesen

Grüne Paradiese auf der Kloster-Garten-Route

Sinnesgarten in Warburg © Kulturland Kreis Höxter
Sinnesgarten in Warburg © Kulturland Kreis Höxter

Unter dem Titel „Kloster-Garten-Route“ können Radfahrer auf einer ca. 190 Kilometer langen Strecke grüne Oasen und klösterliche Spiritualität erkunden. Auf den ausgeschilderten und im Radverkehrsnetz NRW eingebundenen Wegen stehen sieben unterschiedliche Klostergärten im Mittelpunkt der landschaftlich schönen Tour. An der Route liegen auch weitere touristische Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel das Orgelmuseum in Borgentreich, der Weser-Skywalk bei Beverungen, das Weidenpalais in Rheder und natürlich Corvey, das seit Juni 2014 in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO unter dem Titel "Das Karolingische Westwerk und die Civitas Corvey" aufgenommen wurde und damit die 39. Welterbestätte in Deutschland ist.

mehr lesen

Drahtesel-Messe in Bielefeld mit Teutoburger Wald Präsentation

Fitness, Fahrrad, Freizeit

 

Am Wochenende 12. und 13. März 2016 findet in der Ausstellungshalle der Stadthalle Bielefeld zum fünften Mal die Drahtesel-Messe statt. Zusammen mit der Bielefeld Marketing GmbH ist der Marketingpool Radfahren im Teutoburger Wald vertreten und informiert Sie gerne über die Radregion Teutoburger Wald. Besuchen Sie uns Samstag oder Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr an Stand 226.
Über 60 weitere Aussteller präsentieren ihre Angebote, von klassischen Rädern über E-Bikes bis zum Transportfahrrad. Außerdem erhalten Sie nützliche Tipps und Infos aus den Bereichen Touristik , Fahrrad-Zuberhör, Navigation und mehr, so dass Sie für Ihre nächste Radtour optimal vorbereitet sind. Aktiv unterwegs sein, den Kopf mal richtig frei bekommen, Ausgleich zum stressigen Alltag bekommen, sind die Leitthemen der Messe. Alles Wichtige zur Messe finden Sie hier.

mehr lesen

Sieben historische Stadtkerne auf einen Streich

© Teutoburger Wald Tourismus, T. Conrad
© Teutoburger Wald Tourismus, T. Conrad

Fürstenroute Lippe

 

Ein fünftägiger Radurlaub auf der Fürstenroute Lippe bietet eine Zeitreise durch die Epochen: Steinzeit, Weserrenaissance, Mittelalter und die Anfänge der Industrie.

 

Preis pro Person: 189,00 € im DZ

mehr lesen

15. Paderborner Fahrradtag

Das Schloss Neuhaus bei Paderborn © Touristikzentrale Paderborner Land
Das Schloss Neuhaus bei Paderborn © Touristikzentrale Paderborner Land

Alles rund ums Rad am Schloss Neuhaus

 

Am 22. Mai 2016 findet zum 15. Mal der Paderborner Fahrradtag im Neuhäuser Schlosspark statt. Radbegeisterte und Familien finden dort ein breites Angebot rund um das Thema Fahrrad. Über 50 Aussteller, wie Fahrradfachhändler und Radvereine, präsentieren alle Arten von Fahrrädern und informieren über Radtouren und Ausflugsmöglichkeiten mit dem Rad.  

Der Schloss- und Auenpark rund um das Schloss Neuhaus bietet eine wunderschöne Kulisse mit tollem Ambiente und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Schließlich zählt das Schloss Neuhaus zu den bedeutendsten Wasserschlössern Westfalens und ist ein wichtiges Beispiel für die Weserrenaissance.

mehr lesen

Angebot - Radtour Bad Oeynhausen - Minden

Das erwartet Sie:

 

Eine Radtour am Weserbogen, eine Kurz-Kreuzfahrt durch das Wasserstraßenkreuz Minden, ein festlicher Varieté-Abend im GOP Kaiserpalais – genießen Sie Natur, Kultur und Geschichte während Ihres Kurzurlaubs in Bad Oeynhausen.

mehr lesen

Das „Grüne Netz“ in Bielefeld

Sparrenburg © Bielefeld Marketing GmbH
Sparrenburg © Bielefeld Marketing GmbH

Sehenswürdigkeiten und Grünzüge rund um die Leineweberstadt

 

Bielefeld ist bekannt für seine vielen Parks und Grünflächen und genau diese nutzt die 25,5km lange Radtour. Obwohl die Tour mitten in der Altstadt beginnt, fährt man fast immer durchs Grüne und sieht Bielefelds schönste Seiten. Auch Kinder und weniger geübte Radfahrer können diese Strecke problemlos bewältigen, da es nur wenige Steigungen gibt. Die Tour beginnt und endet an der Tourist-Information im Neuen Rathaus. Von dort geht es aus der Innenstadt hinaus in Richtung Osten.

 

mehr lesen

Auf der Suche nach der Quelle

Hermannsdenkmal © A. Hub, Tourist Information Detmold
Hermannsdenkmal © A. Hub, Tourist Information Detmold

Vom Hermannsdenkmal bis zur Lippequelle auf der Römer-Lippe-Route

 

Wenn die Sonne scheint und der Herbst sich von seiner besten Seite zeigt, ist das die passende Gelegenheit für eine Radtour. Die erste Etappe der Römer-Lippe-Route führt auf 37km vom berühmten Hermannsdenkmal bis zur Lippequelle in Bad Lippspringe. Trotz einiger Steigungen ist die Strecke gut zu bewältigen, besonders da es unterwegs viel zu sehen gibt, das eine kleine Pause wert ist. Startpunkt der Tour ist das Hermannsdenkmal in Detmold, das an die Schlacht am Teutoburger Wald im Jahr 9 n. Chr. erinnert. Dort befindet sich ein großer Parkplatz für alle, die mit dem Auto anreisen. Wer mit der Bahn anreist, kann am Wochenende im Oktober mit der Touristiklinie 792 bis zum Hermannsdenkmal hinauffahren und sein Fahrrad dabei mitnehmen.

mehr lesen

Mit Rad und Bahn durch das Land des Hermann

Schloss & Gut Wendlinghausen © Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
Schloss & Gut Wendlinghausen © Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH

Von der Hansestadt Lemgo bis zur Rattenfängerstadt Hameln auf der BahnRadRoute Hellweg-Weser

 

Diese Tagesetappe der BahnRadRoute Hellweg-Weser führt durch das Lipperland und endet im niedersächsischen Hameln. Entlang der 77km langen Strecke liegen historische Stadtkerne, Weserrenaissance-Schlösser und idyllische Täler. Das Besondere der BahnRadRouten: sie schließen in vielen Orten direkt an einen Bahnhof an. Wer also zwischendurch eine Verschnaufpause einlegen will oder einem plötzlichen Regenguss entkommen möchte, der kann einfach mit der Bahn zum nächsten Ort fahren. Somit eignet sich die Tour auch für einen wechselhaften Herbsttag.

 

mehr lesen

Tagestouren an der Römer-Lippe-Route um Paderborn

Radfahrer am Boker Kanal bei Paderborn-Sande © Tourist Information Paderborn
Am Boker Kanal bei Paderborn-Sande © Tourist Information Paderborn

Die Römer-Lippe-Route ist eine lohnenswerte Empfehlung:

 

Sie bietet sich für erlebnisreiche kleinere Rundtouren oder für eine mehrtägige Radtour an. Und gerade jetzt, wo die Tage kürzer werden, lassen sich bei elf Rundkursen zwischen 11 und 59 Kilometern Länge die letzten Sonnenstrahlen genießen. Darüber hinaus stehen ab sofort auch Übersichtskarten und GPS-Daten für Navigationsgeräte im Internet bereit. Allein schon die Namen der Rundkurse wecken den Wunsch, aufs Rad zu steigen und loszufahren. So verlaufen im Bereich um Paderborn die rund 21 Kilometer lange „Talleseen-Schleife“ oder die 32 Kilometer lange „Rundtour um den Boker Kanal“ entlang schattiger Baumreihen und ruhiger Gewässer.


mehr lesen

Haus Neuland ist fahrradfreundlich

Nachprüfung bei Schulung für Bett + Bike-Qualitätsprüfer erfolgreich bestanden

Werkzeugkiste, Radkarten sowie hilfreiche Tipps und Service rund um das Wohlergehen radelnder Gäste muss eine Unterkunft parat haben , um sich Bett+Bike-Betrieb nennen zu dürfen.

Das Tagungs- und Seminarzentrum Haus Neuland in Bielefeld-Sennestadt erfüllt die Kriterien bereits seit 2006 und wurde jetzt erfolgreich nachgeprüft.

ADFC Nordrhein-Westfalen und Teutoburger Wald Tourismus hatten gemeinschaftlich zur Schulung für angehende Bett+Bike-Qualitätsprüfer geladen. Haus Neuland stellte sich den 20 Teilnehmern aus der regionalen Tourismusbranche als Testobjekt zur Verfügung.

Anke Reininger, Regionalmanagerin Bett+Bike beim ADFC NRW kam eigens aus Düsseldorf, um als Referentin Infos und Handreichungen zu den Kriterien auch für das erweiterte Zertifikat Bett+Bike Sport zu geben. „Die Teilnehmer aus Kreisverwaltungen, Touristinfos sowie Inhaber verschiedener Gastbetriebe haben lebhaft diskutiert. Toll, dass wir mit der Schulung so engagierte Unterstützer im Qualitätsmanagement gefunden haben.“

mehr lesen

Naturparkbus Teutoburger Wald mit Radanhänger

An nur einem Tag das Hermannsdenkmal „erobern“, den Schieder See umradeln und im Bad Pyrmonter Kurpark entspannen – die Touristiklinie 792 inklusive Radtransport hilft dabei, Ihren Aktionsradius deutlich zu erweitern.

mehr lesen

Zwischen Lipper Bergland und Wiehengebirge

Die landschaftlichen und kulturellen Highlights im Kreis Herford verknüpft der Radrundkurs „Wittekindsroute“, mit 142 Kilometern die längste Fahrrad-Route im Wittekindsland. Entdecken Sie lebendige Geschichte und zahlreiche Freizeitziele.

mehr lesen

Im Jagdrevier des Eisvogels - erlesene Natur mit dem Rad erleben

Eisvogel © F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter
Eisvogel © F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter

Auf dem abwechslungsreichen Flussradweg entlang der Nethe bis zur Weser

 

Von der Quelle der Nethe bis zu ihrer Mündung in die Weser, von Bad Driburg bis nach Höxter folgt der 65 km lange „Netheradweg“ dem Lauf des Flusses durch das Kulturland Kreis Höxter. Er macht dabei eine Naturlandschaft erlebbar, die zahlreichen seltenen Tieren – z.B. den Eisvögeln – ideale Bedingungen bietet. Immer wieder laden Picknickplätze und Uferstellen zur Rast ein. Diese einfach zu befahrende Radtour ist ein Spaß für die ganze Familie!


Weiterführende Informationen gibt es auf speziellen Seiten für Radler und für Naturliebhaber.


mehr lesen

Natur und Kultur auf der Paderborner Land Route

Drei Sterne Qualität

 

Die vom ADFC mit drei Sternen ausgezeichnete Paderborner Land Route verknüpft auf ca. 250 km Natur, Geschichte und Kultur zu einem kurzweiligen Rundkurs. Startpunkt kann z.B. in Hövelhof sein.


Bei Paderborn lädt, neben der historischen Altstadt und dem Heinz-Nixdorf Forum, der Schlosspark Neuhaus zu einem Besuch ein. Die ehemalige fürstbischöfliche Residenz Schloss Neuhaus stammt aus der Zeit der Weserrenaissance und ist mit seinem Barockgarten ein idealer Ort zum Verweilen.

mehr lesen

Mit dem Rad in den Sonnenaufgang hinein

Else-Werre-Nachtradeln von Bad Oeynhausen nach Melle – spannende Radtour durch die Nacht mit abschließendem Frühstück in der „Ausberger Diele“ nahe der Bifurkation in Melle

 

Bad Oeynhausen/Löhne. Auf dem wohl beliebtesten Radwanderweg im Kreis Herford in den Sonnenaufgang hinein; diese genussvolle und erlebnisreiche Radtour entlang des Else-Werre-Radweges von Bad Oeynhausen nach Melle zur Bifurkation am Sonntag, den 30. August 2015 um 3.00 Uhr morgens, lädt ein zum Sporteln und Schmausen.

 

Veranstaltet vom Arbeitskreis Else-Werre-Radweg startet das „Else-Werre-Nachtradeln“ bereits um 3.00 Uhr morgens am Werrepark in Bad Oeynhausen. Für die nicht ganz so geübten Radler gibt es die Möglichkeit, die rund 52 km Gesamtstrecke abzukürzen.

mehr lesen

Entlang der Grenzgängerroute ist was los…

Buntes Markttreiben an der Grenzgängerroute Teuto-Ems
Buntes Markttreiben an der Grenzgängerroute Teuto-Ems

Von der Holperdorper Hofausstellung bis zur Nacht von Borgholzhausen:

 

Nicht nur bei warmem Wetter und strahlender Sonne gibt es entlang der 148 Kilometer langen Strecke viel zu erleben. Verschiedene Märkte, Feste und Events stehen auf dem Programm, das ihr unter diesem Link findet. Kommt vorbei!

Auf der Grenzgängerroute Teuto-Ems lassen sich die abwechslungsreichen Kulturlandschaften von Teutoburger Wald und Osnabrücker Land in reizvollen Schleifen erfahren. Die wichtigsten Daten und Fakten finden sich hier auf einen Blick.

 

mehr lesen