Blog Radregion Teutoburger Wald


Teutoburger Wald © Teutoburger Wald Tourismus
Teutoburger Wald © Teutoburger Wald Tourismus

Kurze, erlebnisreiche Ausflüge und ausgedehnte Rad-Reisen, regionale Themenrouten und Etappen bekannter Fernradwege – im dicht geknüpften Wegenetz  finden sowohl Genussradler als auch sportlich ambitionierte Fahrer zahlreiche reizvolle Touren.

 

Hier finden Sie immer wieder Neuigkeiten, Tipps und Angebote rund ums Radeln in der Urlaubsregion Teutoburger Wald.


Veranstaltungstipp: Auf die Räder, fertig, los!

Bünder Innenstadt © Vlotho Marketing GmbH
Bünder Innenstadt © Vlotho Marketing GmbH

Zum Start des Radelsommers hat Bünde für Euch eine Vielzahl an kurzen und langen Touren vorbereitet. Die nächste geführte Radtour findet am Samstag, 11. Mai statt. Start ist um 13 Uhr am Rathausparkplatz in Bünde. Für ADFC-Mitglieder ist die Tour kostenfrei, Nichtmitglieder zahlen einen keinen Tourenbeitrag.

 

Die insgesamt 40 Kilometer lange Strecke führt Euch auf Radwegen und wenig befahrenen Nebenstrecken mit kleinen Steigungen nach Tittingdorf. Im Café am See legt Ihr eine Kaffeepause ein und könnt den Blick auf den See genießen.

 

Anschließend geht es zurück zum Startpunkt.

 

Weitere Infos zur Tour gibt’s hier oder telefonisch unter 05223/2897.

Erlebnisbericht: Von der Stadt der Flora Westfalica in den Ort der Pflaumen

Radlerin © Flora Westfalica
Radlerin © Flora Westfalica

Rundtour von Rheda-Wiedenbrück nach Stromberg

 

Von der Emsniederung in die Beckumer Berge - "das klingt nach reichlich Höhenmetern und schweißtreibender Kraxelei", denke ich. Doch weit gefehlt. Die Tour vom ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück in das benachbarte Oelde-Stromberg im Münsterland ist so flach wie eine Flunder. Na ja, den kleinen Anstieg zum Stromberger Burgberg und die spätere Abfahrt mal ausgenommen. Doch alles in allem sind die 30 Kilometer wunderbar zu radeln.

 

Die Tour ist ideal für einen aktiven Feierabend oder eine entspannte Tour am Wochenende. Ich entscheide mich für den Sonntagnachmittag. Und das aus gutem Grund. Doch davon später mehr.

mehr lesen